Auf Leben oder Tod (28.04.2017)

 CfaN Tour mit Winfried und Gaby Wentland

 

Evangelist Reinhard Bonnke gründete im Jahr 1974 das Missionswerk Christus für alle Nationen (CfaN). Gott gab ihm bereits als jungen Burschen in einem Traum über mehrere Nächte hindurch die Vision eines vom Blut Jesu reingewaschenen Afrikas. Dabei hörte er die Stimme des Heiligen Geistes wiederholend sagen: „Afrika soll gerettet werden!“ Reinhard Bonnke war mit seinem Team vorwiegend auf dem afrikanischen Kontinent mit der Verkündigung des Evangeliums unterwegs. Sie erlebten, wie Gottes Kraft ganze Nationen bewegte, riesige Menschenmengen zum Glauben an Jesus Christus kamen und dabei Heilung und Befreiung empfingen.

 

Da viele Missionspartner in Österreich schon immer einmal wissen wollten, wie denn die Bühne in den Busch kommt, entschied sich ein Teil des Teams, eine Vortragsreihe mit dem Fielddirector Winfried Wentland und dessen Frau Gaby unter dem Titel „Auf Leben oder Tod“ zu veranstalten. Die Veranstaltungen fanden im VCC Wien, in der FCG Salzburg (in Zusammenarbeit mit der Agape Gospel Church) und in der Freien Christengemeinde Christliches Zentrum Amstetten statt. Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag darauf, einen Blick hinter die Kulissen der Großevangelisationen zu werfen.

 

Rund 150 Personen kamen am Freitag, den 28. April in die Freie Christengemeinde nach Amstetten. Schon beim Eingang erhielten die Besucher auf einem Flatscreen einen Eindruck über die Ausmaße der Evangelisationsveranstaltungen in Afrika. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des Teams von CfaN, sandten sowohl Reinhard Bonnke, als auch sein Nachfolger und jetziger Leiter von CfaN, Daniel Kolenda persönliche Videogrußbotschaften. Anschließend begann Winfried Wentland mit seinem spannenden und abwechslungsreichen Vortrag. Die Schilderung der zahlreichen persönlichen, teilweise lebensbedrohlichen und dramatischen Erlebnisse mit Gott während der gesamten Transporte bewegten die Zuhörer und forderten sie gleichzeitig heraus, die eigene Komfortzone zu verlassen. Die eindrucksvollen und atemberaubenden Bilder zum Vortrag ließen ansatzweise erkennen, welchen geografischen, infrastrukturellen und teilweise meteorologischen Herausforderungen das Team bei solchen Einsätzen in der gesamten Logistik gegenüberstehen. 

 

Nach dem Vortrag lud Winfried zu einer Zeit des persönlichen Gebets ein, auf die zahlreiche Menschen reagierten. Im Anschluss gab es noch gemütliche Gemeinschaft bei kleinen Snacks, sowie die Möglichkeit über einen gut sortierten Büchertisch die aktuelle Literatur der Evangelisten zu kaufen. Insgesamt war die  Veranstaltung eine sehr ermutigende Begegnung mit unseren langjährigen Freunden von CfaN und seinen Missionspartnern aus Österreich.

 

 

  

Fotos