Gottesdienst mit Simon Reichör

Mit großer Freude durften wir Simon Reichör am 10. April als Gastsprecher bei uns begrüßen. Simon und seine Frau Darja sind Missionare des Missionswerks der FCG, AMPuls. Sie leiten eine Gemeinde in der Altstadt von Marseille, der zweitgrößten Stadt Frankreichs, in der Kriminalitätsrate in Frankreich am höchsten ist. 

Simon und Darja berichteten einiges aus ihrer Gemeinde und ihrem Dienst. Anfänglich, also vor 12 Jahren, waren 15 Personen in der Gemeinde – mittlerweile sind es circa 250 Gottesdienstbesucher in drei Gottesdiensten pro Wochenende. Darja gab einige Zeugnisse, bei denen sie und Simon erlebt hatten, wie Gott Wunder tat. Bei einem ging es darum, dass Darja auf einer Konferenz den Eindruck hatte, es sei eine Frau anwesend, die keine Kinder bekommen könne und Probleme in ihrem Unterleib habe. Sie hatte weiter den Eindruck, dass Gott dieser Frau sagen wolle, dass sie noch im selben Jahr ein Kind bekommen würde. Im Monat darauf war diese Frau mit ihrem Mann im Gottesdienst und erzählte, dass sie diese Frau wäre und schwanger sei – ihrem Arzt zufolge ein echtes Wunder. Auch bei den Einsätzen im Frauengefängnis als Gefängnispastorin in der Ausbildung erlebt Darja, wie Gott mächtig wirkt.

In der anschließenden Predigt von Simon ging es um den Jünger Thomas, der oft mit dem Beinamen „der Ungläubige“ versehen wird. Dieser Nachfolger Jesu konnte nicht glauben, dass Jesus, sein Meister und Freund, tatsächlich auferstanden war, bis er seine Hände in die Wunden an Jesu Händen, Füßen und Seite legen konnte. Erst wenn man Gott selbst, persönlich, erlebt und erfährt, kann die Beziehung zu ihm wirklich tief und absolut vertrauensvoll sein.

Die Berichte und die Predigt können im Bereich „Predigten“ hier auf der Homepage nachgehört werden.

 

Wir sind diesen beiden Missionaren sehr dankbar für ihren Besuch bei uns und hoffen, sie wieder einmal bei uns als Gastsprecher haben zu dürfen.

Fotos